Wie reagieren im Notfall?

Jede Minute zählt

Ein Herzinfarkt, Hirnschlag oder Herz-Kreislauf-Stillstand bedeutet akute Lebensgefahr und ist ein Wettlauf mit der Zeit. Eine Spitaleinweisung sollte so früh wie möglich erfolgen. Jede Minute zählt! Verlieren Sie keine wertvolle Zeit, indem Sie den Hausarzt, Verwandte oder Nachbarn benachrichtigen. Alarmieren Sie sofort den Notruf 144 oder im Ausland die örtliche Notrufnummer.

Keine Scheu vor Fehlalarm

Niemand alarmiert gerne den Rettungsdienst. Viele Menschen warten daher erst einmal ab in der Hoffnung, dass die Beschwerden vorübergehen. Im Notfall ist das falsch: Bei Verdacht auf einen Herz-Kreislauf-Notfall rufen Sie die Notrufnummer 144 lieber einmal zuviel als zu wenig an.

Wählen Sie 144

Wenn Sie die 144 (oder die örtliche Notrufnummer) anrufen, sagen Sie sofort, dass es sich um einen Herznotfall handelt, damit umgehend ein Rettungsdienst geschickt wird. Der Rettungsdienst ist unter anderem mit einem Eloektroschockgerät, einem sogenannten automatischen externen Defibrillator (AED), ausgerüstet, mit dem lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen (Kammerflimmern) behoben werden können.

Ruhe bewahren

Vergessen Sie beim Anruf nicht, Ihren Namen und Ihre Adresse zu nennen und eine Telefonnummer zu hinterlassen, wo man Sie erreichen kann. Ganz wichtig ist auch, den genauen Standort des Opfers anzugeben. Hängen Sie nicht frühzeitig auf, sondern warten Sie ab, ob noch Rückfragen kommen.

Weiter Informationen: http://www.swissheart.ch